Was ist Körperpunk?

„Wenn ich mal wieder nach der Yogastunde meine Socken nicht finde und barfuß in meine Converse steige, meine Jogginghose mit Aufnäher über die Yoga-Leggings ziehe, meine Lieblingsjacke mit der Stickerei des Rennaissance Gemäldes „The Aldobrandini Madonna“ von Raffael überwerfe, auf mein Fahrrad steige und nach Hause fahre und dann noch den Ohrwurm des letzten Liedes oder Mantras singe – dann bin ich bei mir.
Dann bin ich Körperpunk.“

– Louisa Roßner

Köperpunk…

…ist Bewegung, Ausrichtung, Balance und Fokussierung deiner Person
Du darfst sein, wer du bist. Du darfst dich bewegen wie du bist.
Körperpunk begleitet dich dabei und offenbart dir Techniken, die dir helfen, den Alltag zu meistern und Gutes zu empfangen.

…kann dir zeigen, deinen eigenen Weg zu gehen und für dich, deine Gedanken und dein Handeln Verantwortung zu übernehmen.

…ist neue Kraft und Mut
„Sich trauen in Aktion zu treten“, unabhängig von den äußeren Umständen.
Mutig sein sich quer zu bewegen und quer zu denken.
Lasse durch deine Bewegung eine Kraft entstehen die initiiert durch die Durchlässigkeit von Veränderungen ist.

 

Erfahrungen und Überzeugung formen meinen Unterricht und meine Bewegung. Körperpunk ist so gemacht, das wiederholende Momente dich stärken und dir ebenso ein Fundament zum Nachspüren, Zuhören und Loslassen bieten.

Ich gebe dir Inspiration.
Du bist, du bewegst dich und formst – für deinen Durchbruch zu dir!Es ist nicht so, als müssten wir nun verrenkt oder verknotet, in verrückten Posen, durch die Straßen laufen. Doch durch meine Erfahrung und Praxis gehe ich aufrichtiger, ehrlicher, beruhigter und „atmend“ durch den Tag.

DAS KONZEPT:
„IN AKTION TRETEN“


Punk und Körper gehören zusammen.
Die Punk-/Alternativszene hat sich schon immer durch Rebellion und
Non-konformes Verhalten nach Außen zu erkennen gegeben.
Viel prägender ist aber der Konsens-, Solidaritäts- und
der Do-It-Yourself-Gedanke.
Das DIY-Credo ist eine Lehre des Selbstvertrauen und der Selbstverantwortung. Eine Hymne an die Individualität, das Handwerk/Schaffen und die Vielfältigkeit.
Das was die Annäherung an Bewegung/Yoga auch vermitteln kann.

KÖRPER:

Jeder hat einen. Er bewegt dich und führt dich jeden Tag.
Der Körper zu verstehen als das Gefäß und jene Hülle die,
das was du bist, festhält.

  • Dein physischer Körper
  • Dein Vehicle
  • Deine Hülle

PUNK:

Der Punk ist sehr kritisch und dadurch sehr reflektierend.
Was nützt mir? Was schadet mir? Wie funktionieren die Dinge und wie erschaffe ich mir selbst etwas, was mich zufrieden macht?
Punk als: 

  • Bewegung
  • Aktion
  • Veränderung
  • Durchbruch